12.12.2016 in Topartikel Pressemitteilungen

SPD-Jugend unterstützt geplantes Studierendenwohnheim

 

Die Jusos auf den Fildern sprechen sich klar für den Bau des Studierendenwohnheims an der Egilolfstraße in Hohenheim aus. Gegen das Projekt hatte sich Wolfgang Häfele, Regionalrat der CDU positioniert.

„Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum ist unser Problem Nummer 1 in Stuttgart. Gerade für Studierende und andere junge Leute, wir die Suche nach einer Unterkunft oft zur unendlichen Geschichte“, meint Baran Kücük aus dem Vorstand der Jusos.

19.10.2017 in Gemeinderatsfraktion von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Rede von Martin Körner zum Entwurf des Haushalts der Stadt Stuttgart 2018/19

 

Im Folgenden präsentieren wir Ihnen die Rede unseres Fraktionsvorsitzenden Martin Körner, die er zum Start der Beratungen über den Doppelhaushalt 2018/19 der Landeshauptstadt Stuttgart heute im Gemeinderat gehalten hat. 

Es gilt das gesprochene Wort!

18.10.2017 in Standpunkte von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Stuttgart braucht und kann auch mehr Wohnraum bieten!

 

Die Zahl der Einwohner steigt seit 2010 stark an und der Wohnraum in Stuttgart ist knapp. Der fehlende Wohnraum treibt die Mieten in die Höhe, so dass preiswerte Mietwohnungen Mangelware sind. Nach München gilt die Stadt Stuttgart als zweitteuerste Stadt zum Wohnen. Bei den Angebotsmieten ist die 12-Euro-Marke durchbrochen und bei den Bestandsmieten die 10-Euro-Marke. Diese Tatsache bekommt jeder Stuttgarter Bürger früher oder später zu spüren.

16.10.2017 in Woche für Woche von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

In der letzten Woche: Vorlesen, S21, Wohnungspolitik und Haushalt

 

Unser Fraktionsvorsitzender Martin Körner blickt zurück auf die vergangene Woche. Themen: Auftritt als Vorleser in der Raitelsbergschule, Wortgefechte mit Die Linke über Wohnungsbau in der Stadt, Vorschläge für eine neue Rolle der Städtischen Wohnungsgesellschaft sowie die Vorschläge der SPD für den Doppelhaushalt 2018/19.

13.10.2017 in Pressemitteilungen von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Doppelhaushalt 2018/19: SPD präsentiert ihre Änderungsvorschläge

 

Nachdem der Oberbürgermeister vor einer Woche seinen Haushaltsentwurf für die Jahre 2018 und 2019 dem Gemeinderat vorgestellt hat, präsentieren die Sozialdemokraten im Stuttgarter Rathaus ihre Änderungsvorschläge zum OB-Entwurf. Nach den Vorstellungen der SPD-Fraktion im Stuttgarter Rathaus sollte die Stadt beim Kauf von bebauten und unbebauten Grundstücken aktiver werden, um eine sozialere Stadtentwicklung und preiswertere Mieten zu ermöglichen. Familien mit Kindern will sie mit besseren Angeboten in Kitas und an den Schulen unterstützen und finanziell durch die Abschaffung der Kitagebühren entlasten. In der Sozialpolitik sieht die SPD Handlungsbedarf bei der Inklusion von Menschen mit Handicaps, und last, not least, möchte die SPD nicht nur in der Innenstadt, sondern auch in den Stadtbezirken stärker investieren.

Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Für Dich im Bundestag: Ute Vogt